Solution .45 - Nightmares In The Waking State - Part I - CD Jewelcase

Solution .45 - Nightmares In The Waking State - Part I - CD Jewelcase
Solution .45 - Nightmares In The Waking State - Part I - CD Jewelcase
Band: Solution .45
Produktnr.: AFM 4472
Veröffentlichung: 20.11.2015
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis inkl. USt. und zzgl. Versand: 14,99 €*
Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Neuer Vergleich

Solution .45 - Nightmares In The Waking State - Part I - CD Jewelcase

Angefangen hat alles im Winter 2007, als sein Miseration-Bandkollege und langjähriger Freund, Jani Stevanovic, an Christian Älvestam herantrat, um ihm ein paar Instrumentalspuren zu zeigen, die er über die Jahre geschrieben und provisorisch aufgenommen hat. Da beide damals allerdings fest in ihre Bands eingebunden waren, blieb es erst einmal bei der Idee, diese Songs zu gegebener Zeit zur vollen Blüte zu bringen.
Im Herbst 2008 war es dann so weit. Stevanovic, der als Kopf der Band gilt, hatte für die noch unbesetzten Posten zwischenzeitlich die passenden Leute gefunden: Rolf Pilve (Stratovarius, Miseration), Anders Edlund (Angel Blake) und Tom Gardiner (Hateform).

Von den unfertigen Demos damals beeindruckt, entschlossen sich das deutsche Label AFM Records und das japanische Label Marquee/Avalon Inc. 2009 die Band zu signen. Mit dieser Nachricht im Gepäck ging es zurück ins Studio um das Debut Album endlich aufzunehmen. Das Album erschien dann im März 2010 - von den Kritikern einstimmig gelobt und von Fans als amtliches und lange nötiges Metal-Album triumphal gefeiert.

2011 wurde Solution .45 zum legendären ProgPower USA nach Atlanta (Georgia) eingeladen. Die Band flog in die USA,um ihre erste Show im September 2012 zu spielen – einige kamen sogar aus Japan dorthin, nur um den Auftritt zu sehen.

Zu Beginn des Songwriting-Prozesses strebte die Band an ihren Sound von dem Debüt “For Aeons Past” weiterzuentwickeln, aber das Endresultat war so viel mehr. Nachdem sie selbst das Ergebnis der Arbeit hörten (insgesamt 19 Songs wurden aufgenommen) wurde schnell klar, was sie hier erreicht hatten. Die neue musikalische Ausrichtung beinhalted alle “Zutaten” von “For Aeons Past” und zudem noch mehr Groove, Aggression und dunklerer Elemente. Es ist eine abwechslungsreiche Reise von ruhigen, düsteren Stellen bis hin zu ansteigenden aggressiven, dunklen Elementen geworden. Das Resultat fühlt sich also für die alten Fans vertraut an, dennoch hat es eine starke Note “und dazu ein wenig…”

Die Zusammenarbeit mit Thomas “Plec” Johansson/Panic Room Studios blieb erhalten. Und noch immer scheint das Team sehr erfolgreich zu funktionieren. Obwohl sich das Line-Up über die letzten Jahre etwas verändert hat, blieb das Ziel hochklassigen Metal zu produzieren die Hauptanforderung an sich selbst, maßgeblich aufgrund der Leistung von Jani Stefanovic und Christian Älvestam.

Nightmares In The Waking State - Part I” ist wieder eine Modern-Metal-Lektion derer, die das Genre maßgeblich mit begründet haben: überwältigende, gigantische Riffs, melancholische, ansteckende Hooks und mörderische Solos.

 

Tracklist:


01. Wanderer From The Fold
02. Perfecting The Void
03. Bleed Heavens Dry
04. Winning Where Losing Is All
05. In Moments Of Despair
06. Second To None
07. Targeting Blaze
08. Alter (The Unbearable Weight Of Nothing)
09. Wield The Scepter
10. I, Nemesis

 

Neue Beurteilung

Ihr Name:


Ihre Beurteilung: Bitte beachten: HTML ist nicht verfügbar!

Bewertung: Schlecht           Gut

Bitte den unten dargestellten Code einfügen: